OCR für die Versicherungsbranche


OCR für die Versicherungsbranche
BjoernKahle

OCR für die Versicherungsbranche, vorgesehen für die Verarbeitung von Papierdokumenten, ist ein automatisiertes System, das ohne Aufsicht größere Genauigkeit garantiert.

Die Versicherungsbranche ist eines der größten Berufsfelder der Welt. Es ist vorhersehbar, dass der anfallende Papierkram ziemlich hoch ist und die Arbeitsabläufe ersticken kann, wenn er nicht gut verwaltet wird.

Moderne Technologien wie die optische Zeichenerkennung (OCR) sind sehr wichtig für die kontinuierliche digitale Verbesserung der Versicherungswelt.

Diese Art von Technologie ermöglicht die automatische Integration, Auswahl und Bewertung von Dokumenten und vereinfacht den gesamten Unternehmensprozess. Die OCR-Technologie kann für eine Versicherungsgesellschaft in vielen Fällen sehr hilfreich sein, angefangen z.B. bei der Bearbeitung von Versicherungsansprüchen bis hin zur Produktentwicklung oder Kundenbetreuung.

Vor der Erstellung von OCR für die Versicherungsbranche haben Versicherungsanbieter ganze Papierunterlagen gescannt und jede Datei in ein komprimiertes digitales Bildformat konvertiert.

Durch den persönlichen Einsatz beim handbedienten Datenimport ist dieser Prozess unzuverlässig, fehleranfällig, langwierig und auch wirklich teuer.

Zudem bereitet der manuelle Datenimport Probleme im Betrieb. Beispielsweise erhalten große Versicherungsanbieter täglich mehr als 1 Million Datensätze. Es wäre nicht möglich, genügend Büropersonal anzustellen, um alle Dokumente manuell zu bearbeiten.

Auch auf dem Versicherungsmarkt können lange Verzögerungen die gesamte Kundenerfahrung ruinieren. Es gilt die Regel, dass sich die Leute mit ihrem Versicherungsanbieter in Verbindung setzen, sobald sie sich mit einer Art Notfall befassen.

Verspätete Zahlungen erzeugen unnötigen Stress und zerstören den guten Glauben an die Dienstleistung einer Versicherungsgesellschaft. Im Laufe der Zeit können fortwährende Verzögerungen dazu führen, dass das Vertrauen der Kunden und die Kundenbindung schwinden.

Während die Vereinigung für kooperative Forschung und Entwicklung Anforderungen an Unternehmen stellt, um Ineffizienzen bei der gemeinsamen Arbeit zu beheben, liegt es letztlich in der Verantwortung der Versicherungseinrichtung, Lösungen für die ordnungsgemäße Handhabung von Dokumenten festzulegen.

Glücklicherweise sind Dokumentenverwaltungssoftware wie Dateikompressoren und OCR-Anwendungen (Optical Character Recognition) so konzipiert, dass sie es dem Benutzer ermöglichen, die Größe einer großen Datei für eine einfache Speicherung und Zugänglichkeit zu reduzieren, eine schnellere gemeinsame Nutzung von Informationen, z.B. per E-Mail, zu unterstützen und die Gesamtkosten für große Speichereinrichtungen und Netzwerkbandbreite zu senken.

Ein effizientes Dokumentenmanagement unterstützt alle Operationen von Versicherungsgesellschaften, was sich in einer höheren Kapitalrendite im Vergleich zu Konkurrenten in der gleichen Branche niederschlägt, die auf Speichermöglichkeiten der alten Schule für Papierdokumente zurückgreifen.